Fotografie

MIT LICHT ZEICHNEN

Das Motiv ins richtige Licht setzen. Wichtig ist, zu sehen was man sieht. Verschaffen Sie sich einen Überblick über meine Arbeiten. Ein paar ausgewählte Fotografien habe ich als Beispiel hochgeladen und falls Sie neugierig geworden sind, können Sie mich auch auf Instagram besuchen.

DER RICHTIGE FOTOGRAF FÜR IHREN JOB

Sie benötigen einen Fotografen für aussagekräftige Fotos Ihrer Auslage, möchten Ihre Arbeiten ins rechte Licht setzen oder Sie benötigen Image-Fotos für Ihre Website, kontaktieren Sie mich unverbindlich und ich informiere Sie über meine und Ihre Möglichkeiten.

Was ich selber nicht kann, können meine Kontakte.

GUTE FOTOS BESSER MACHEN

Ich möchte hier einmal die Chance nutzen, mich bei Adobe zu bedanken. Es ist überragend welche Möglichkeiten Photoshop bietet. Schärfer, unschärfer, schwarz, weiß, schwarz-weiß, gelb, magenta, blau, ausschneiden, abschneiden, zuschneiden, kleiner, größer, rechts, links, oben, unten, alt, neu, clean, pixelig, kreide, pastellig, spiegeln, schöner, hässlicher, und …

Erst einmal Shoppen.

INS RICHTIGE LICHT GESETZT

Fotografieren (aus dem griechischen: photós = Licht und graphein = schreiben, malen) – also: Malen mit Licht. D.h., der zu fotografierende Gegenstand reflektiert das auf ihn gerichtete Licht zurück auf unsere „Leinwand“. In der Regel ist es der Chip unserer Kamera, oder früher das Negativ/Dia. Um ein perfektes Resultat zu bekommen, reicht das vorhandene Licht leider nicht immer aus, also zinken wir die Karten und richten unser Licht so ein, dass sich unser Motiv von seiner besten Seite zeigen kann. Die Weichen richtig stellen, ein Lichtzelt um den Schlagschatten zu reduzieren, softes ungerichtetes Licht und wir bekommen ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Die Kunst ist es, zu sehen was man sieht.

LESS IS MORE

Weiß auf nicht-ganz-so-weiß. Wichtig ist das was man nicht sieht. Eine Möglichkeit ein besonderes Bild zu präsentieren, ist es, nicht alles abzubilden. Wir lieben Geheimnisse. Betrachten wir ein Bild, bei dem uns Bildinformationen fehlen, ist unser Auge bzw. unsere Sehgewohnheit in der Lage, die fehlenden Informationen zu ergänzen.

Schatten als Geheimniskrämer.

EYE GECATCHED

Um in einem Bild ein besonderes Augenmerk auf ein Detail zu lenken, verwende ich gerne eine „laute“ Farbe. Wenn das gesamte Bild einen harmonischen Farbumfang hat und nur das zu hervorhebende Detail knallbunt ist, unterstreiche ich damit die Aussage des Bildes.

Einfach mal ins Auge schreien.